Ein Brief von Mick

von Sandra Balkow (Kommentare: 1)

Hallo hier ist Mick,

Auf der Autofahrt in mein neues Zuhause habe ich mich gut benommen, hat meine Familie gesagt. Ich hab die meiste Zeit geschlafen. Das mache ich auch heute noch oft, aber in der Zwischenzeit kann ich auch ganz schön frech werden ;-) Vor mir ist nichts sicher: Ich habe auch schonmal in den Glastisch gebissen und meine Nase in die Steckdose gesteckt.
Ich habe auch ein Geschirr mit der Aufschrift "Azubi" bekommen. Das versteh ich zwar noch nicht aber meine Familie sagt ich muss noch viel lernen.
Am dritten Tag bin ich das erste Mal mit zum Reitstall gefahren. Das war mir noch nicht so ganz geheuer, deshalb hab ich das Pony erstmal aus sicherer Entfernung angebellt! Nach ein paar Minuten habe ich mich aber schon mehr getraut wie ihr auf dem Foto sehen könnt.
Der nächste Tag war ganz aufregend. Uns kam eine Aussiehündin besuchen, die zur Begrüßung auf meine Familie zugestürmt ist. Ohne meine Geschwister war das schon ganz schön angsteinflößend. Ich hab mich versteckt und ganz laut geschriehen. Aber sie hat mir garnichts getan und im Laufe des Mittags hab ich ihr noch ganz viel Blödsinn abgeguckt.
Heute wurde ich eingeschult. Da waren ganz viele andere Welpen in der Hundeschule und ich konnte ganz viel spielen. Obwohl ich einer der Kleinsten war bin ich schon ein richtiger Streber ;-) Ich kann nämlich schon "Sitz" und komme sofort zu meiner Familie wenn ich gerufen werde - auch wenn ich gerade am spielen bin! Dann habe ich mal meinen Klassenkameraden gezeigt wie harmlos Tunnel, Trampolin und Wippen sind. Die waren vielleicht erstaunt!
So, ich muss weiter Quatsch machen. Ich schreib euch bald wieder


Liebe Grüße Mick

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentar von Sandra Balkow |

Hallo lieber Mick,

es freut uns riesig, dass du so viele tolle Abenteuer erlebst. Die ganze Familie scheint es unendlich lieb mit dir zu meinen. Da kannst du dich glücklich schätzen! Wir sind es zumindest. Vielen, lieben Dank für deinen Brief, das hat uns wirklich sehr gefreut. Bald wird hoffentlich auch das neue Modul funktionieren. Ein lieber Freund hilft uns dabei. Derweil haben wir deinen lieben Brief im Welpentagebuch veröffentlicht.
Ich weiß du bist schon zu groß für das Welpentagebuch, aber vorübergehend ist das schon okay, oder Mick?

Du bist also ein kleiner Streber :-), na dann zeig den anderen Welpen mal wie man sich benimmt und das man gar keine Angst haben muss. Solange die lieben Zweibeiner dabei sind kann einen ja auch gar nichts passieren! Deshalb auch immer schön gaaaaaaanz schnell hinlaufen, wenn man gerufen wird!!!
Liebe Grüße auch von deiner Mama Bliss. Sie schickt dir einen dicken Knutsch! Von Lara soll ich dich auch grüßen. Lara war am Samstag zusammen mit George und Reeba in der Schule. Alle drei haben sich auch gut benommen. Reeba war im Anschluss so müde, dass sie gar nicht gemerkt hat, dass sie nicht zurück zu uns sondern ganz in die Schweiz gefahren ist.
Wenn du also mal Käse haben möchtest meldest du dich am besten bei Reeba.

Wir wünschen dir eine ganz tolle und spannende neue Woche. Erschrick dich nicht vor den Gewittern, die tun nichts ;-)

Wir freuen uns bald wieder von dir zu lesen.

Liebe Grüße
Sandra, Martin, Kim, Rusty, Bliss und Lara