• Zucht
  • Aufzucht der Welpen

Aufzucht der Welpen

Unsere Welpen wachsen bei uns im Haus, zusammen mit unseren anderen Hunden auf. Unser Ziel ist es, die Welpen bestmöglich zu sozialisieren, denn wir wissen wie wichtig eine gute Prägung ist und legen deshalb besonderen Wert darauf die Welpen gut auf ihr bevorstehendes Leben vorzubereiten.

Bliss im Alter von 9 Tage auf einer weißen Samtdecke.

In den ersten zwei bis drei Lebenswochen benötigen die Welpen noch viel Ruhe. Sie verbleiben in ihrer Welpenbox die in unserem Arbeitszimmer steht. Die Welpen verfügen über ein Wärmeempfinden und können mit dem Kopf pendeln. Dies sieht etwas unbeholfen aus, hat aber eine wichtige Funktion. Durch das Wärmeempfinden bleibt der Welpe am Lager und findet die Milchquelle besser. Das Kopfpendeln hilf dem Welpen die Zitze zu finden. In dieser Phase sollen die Welpen vor allem kontinuierlich zunehmen!

In dieser Zeit gibt es noch keinen Welpenbesuch. Dafür kommt aber der Zuchtwart in der ersten 1-2 Wochen nach der Geburt der Welpen. Er kontrolliert die Sauberkeit, Zuchtstättenbedingungen und den Zustand der Mutterhündin und der Welpen.

Bliss im Alter von ca. 3 Wochen

Ab der dritten Woche beginnen die Welpen die Augen zu öffnen, können hören, riechen und fangen an ihre Muskulatur zu koordinieren. Wenn auch noch nicht perfekt. Nun brauchen sie mehr Platz und ziehen in unser Wohnzimmer um. Hier steht ihre gewohnte Welpenbox, aber mit einem größeren Welpenauslauf und vielen verschiedenen alltäglichen Geräuschen. Die erste Prägung beginnt.

Ab der 4. Woche dürfen die ersten Besucher die Welpen sehen. An trockenen Tagen dürfen die Kleinen nun nach draußen und die Welt erkunden. Zunächst auf der Terrasse und dann in den Garten. Mit zunehmenden Bewegungsdrang und der wachsenden Neugier wird der Welpenauslauf im Garten über die nächsten Wochen stetig erweitert. Die Aktivität der Kleinen nimmt nun von Tag zu Tag zu und sie bekommen immer wieder neue Eindrücke von uns geboten. Die Welpen lernen verschiedene Geräusche, Spielzeuge, Untergründe, Menschen und später auch ausgesuchte fremde Hunde anderer Rassen kennen. Auch die erste Autofahrt gehört dazu.

Wenn die Welpen 8 Wochen alt sind, kommt der Zuchtwart ein 2. Mal zu Besuch. Jetzt wird geprüft, ob die Welpen entwurmt, geimpft und augenuntersucht wurden und ob eventuelle zuchtausschließende Fehler wie Knickruten oder Fehlfarben haben. Zum Abschluss erhält jeder Welpe ein individuelles Abnahmeprotokoll.

Im Anschluss an diese Wurfabnahme, sind unsere Welpen an die neuen Besitzer abgabebereit. Jeder Welpenbesitzer erhält eine Mappe mit dem Bericht des Zuchtwarts, Pedigree der Welpen, Kaufvertrag, Gesundheitsuntersuchungen und Fotos der Eltern sowie Fotos der Kleinen. Weitere nützliche Kleinigkeiten wie Halsband und ihr bekanntes Futter für die ersten Wochen sind selbstverständlich auch dabei.

Kim mit Rusty als Welpe auf dem Sandboden

Alle Welpen erhalten VDH-Papiere und gelten so als FCI-Rassehund und können auch in ausländische Zuchtbücher übertragen werden. Zusätzlich kann der Welpenkäufer auf Wunsch amerikanische ASCA Papiere beantragen.

Unsere Welpen werden nicht für die Zucht gezüchtet, sondern für die Familie & Sport. Es sollen primär liebevolle Begleiter im täglichen Leben sein. Sie sollen dem Rassestandard entsprechen und gesund, aufgeweckt, intelligent und agil sein. Ob ein Hund zuchttauglich ist, kann Ihnen kein seriöser Züchter vorab garantieren. Sollte der Hund aber die vom CASD definierte Zuchttauglichkeit aufweisen, kann er natürlich zur Zucht beim CASD zugelassen werden.

Auch nach dem Kauf wollen wir dem Welpenkäufer mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Egal, ob Fragen zur Erziehung, Gesundheit, Ernährung oder Verhalten aufkommen, wir freuen uns den neuen Besitzern, solange sie wollen helfend zur Seite zu stehen.

Sollten Sie Interesse an einem Welpen von uns haben, melden sie sich rechtzeitig bei uns. Wir arbeiten mit Wartelisten und wir werden nur eine Verpaarung vornehmen, wenn vorab Welpenanfragen vorliegen. Schließlich möchten wir für unsere Welpen ein tolles Zuhause, mit netten Leuten, Kindern und evtl. auch anderen Tieren.