• Aktuelles
  • Der erste Schritt...

Der erste Schritt...

von Sandra Balkow (Kommentare: 0)

Obedience Sachkunde

Schon lange wollte ich an der Fortbildung für den Obedience Sachkundenachweis teilnehmen und nun ist es endlich vollbracht. Zusammen mit Jutta habe ich am 09.+10. November das 2-Tages Seminar bei Ulrike Bechlenberg besucht und hoffentlich auch die Prüfung am Ende bestanden. Es war ein interessantes Wochenende mit sowohl theoretischen Unterricht und praktischen Lektionen die wir mit unseren eigenen Hunden durchführen durften.

Aber warum ist dieser Sachkundenachweis (SKN) so interessant? Zunächst ist diese Fortbildung notwendig um den offiziellen Obedience Trainerschein zur erhalten! Neben dem Sachkundenachweis sind zwar noch weitere Seminare zu absolvieren, wie: Erste Hilfe beim Hund oder Vereinsrecht, aber der erste Schritt ist mit dem SKN getan! Der zweite wichtige Grund ist, dass der Obedience Sachkundenachweis Voraussetzung für die Ausbildung zum Obedience Ringsteward ist.

Nächstes Jahr werden also noch weitere Seminare/Fortbildungen besucht um dann am Ende hoffentlich den Obedience Trainerschein und die Zulassung zum Ringsteward "in der Tasche zu haben"! Mal sehen ob es klappt, etwas Daumen drücken kann bestimmt nicht schaden!

Falls Sie sich fragen: Was macht eigentlich der Ringsteward? Der Ringsteward, ist neben dem Obedience Richter die wichtigste Person auf dem Parcours. Der Ringsteward plant den Parcours und führt die Teams durch die Prüfung und trägt damit eine große Verantwortung für eine erfolgreiche Prüfung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.